Olaf Neumann

Bisherige und jetzige (gemeindepsychologische) Tätigkeiten)

Ende der achtziger Jahre Gründungsmitglied des Krisenhauses in Ostberlin,

Mitte der Neunziger Aufbau eines ambulanten Kriseninterventionsdienstes,

Ende der Neunziger Gründungsmitglied des Berliner Krisendienstes (www.berliner-krisendienst.de) und dann Leitung eines Regionaldienstes und diesen zur Zertifizierung gebracht. In dieser Leitungsfunktion viele Selbst- und Fremdevaluationsinstrumente zur Steuerung und Entwicklung der Beratungsarbeit entwickelt. Darüber hinaus war ich im Land Brandenburg für den Caritasverband als Organisationsberater und Personalentwickler unterwegs und habe als Psychiatriereferent gearbeitet. Nebenbei immer Dozent im Bereich der Sozialpsychiatrie an Hochschulen und Weiterbildungsträgern. Auch stellvertretender Vorstandsvorsitzender der St. Hedwigskliniken AdöR.

Und immer wieder auch Kinder- und Jugendtheater gemacht/gespielt.

 

Was verbinde ich persönlich mit „Gemeindepsychologie“?

Für mich ist Gemeindepsychologie einfach nur alternativlos!!!!

 

Welches Ziel verbinde ich mit meiner Tätigkeit im Vorstand?

Ich denke, dass die GGFP aus ihrem Schattendasein heraus geholt werden muss und bin mir dabei aber sehr wohl auch der Gefahren bewusst.

 

Kontakt

o.neumann@shk-berlin-adoer.de