Programm der Jahrestagung 2015

Zeitpunkt der Tagung:

Freitag 25. September 2015 von 9:30 - 17:00 Uhr; 17:30 Mitgliederversammlung; ab 19 Uhr Gemeinsamer Abend

Samstag 26. September 2015 von 9:30 -13:00 Uhr

geplante Programmstruktur:

Freitag, 25.09.2015

ab 09:00 Uhr

Ankommen, Orientieren (Kaffee, kleiner Imbiss)

09:30 – 12:00

Tagungseröffnung

Einführungsvortrag: Uwe Fischer
Well-Being: Von einem persönlichen Rückblick zu einem gemeindepsychologischen Ausblick

Hauptvortrag:  Bernd Röhrle
Empirische Ansätze zu einer Gemeindepsychologie des Wohlbefindens

Erzählungen zu Well-Being
Studentisches Projekt

12:00 – 13:30

Mittagspause (Buffet)

13:30 - 15:00

 







Symposium 1
Individualisierte medizinische Versorgung

Symposium 2
Kindheit und Well-Being

Symposium 3
(migrantische) Arbeitswelten & Well-Being

Die Aktualität einer Individualisierung im Krankenhaus (Asita Behzadi, Anja Hermann, & Manfred Zaumseil)

Resilienzförderung im Setting KiTa und Grundschule (Klaus Fröhlich-Gildhoff)

Förderung gesundheitsbezogener Lebens­qualität sozial benachteiligter Grundschul­kinder – eine empirische Untersuchung zur Resilienzförderung durch das Mentoren­programm Balu und Du (Sibylle Drexler)

SESAM: Türen öffnen – Integration gestalten (Wiebke Joormann)

Transdemo: Instrumente zur Gestaltung des Übergangs auf demografiefeste Regionen (Janina Evers & Wiebke Joormann)

15:00 – 15:30

Kaffeepause

15:30 – 17:00

 








Symposium 4
Bologna-Prozess und Well-Being

Symposium 5
Alter und Well-Being

Symposium 6
Psychische Gesundheit von Minderheiten

Ökonomisierung des Studiums. Über die Widersprüche des Bologna-Prozesses (Ralf Quindel)

Well-Being trotz Bologna? - Ein studentischer Beitrag (Felix Barginda)

Furchtlos aber fruchtlos? (Stefan Ortlieb, Gaby Streffing, & Claus-C. Carbon)

Wohlbefinden durch kommunale Daseinsfürsorge? (Helga Dill & Wolfgang Gmür)

Stress, Unterstützung, Community und psychische Gesundheit von lesbischen, schwulen, bisexuellen und heterosex­uellen Personen (Frank Sattler, Hanna Christiansen)

Von der materiellen Situation zum Well-being: Junge Musliminnen als Gegen­stand der quantitativen Surveyforschung (Boris Geier)

17:30 – 18:30

Mitgliederversammlung der GGFP (Gäste willkommen)

ab 19:00 Uhr

Gemeinsamer Abend

  

Samstag, 26.09.2015

ab 09:00 Uhr

Ankommen

09.30 – 10:20

Hauptvortrag: Heiner Keupp
“Don't Worry, Be Happy? Wider den individualistischen Fehlschluss von Well-Being“

10:20 – 10:40

Kleine Kaffeepause

10.40 – 12:00

 





Symposium 7
Well-Being als Qualitätsdimension

Symposium 8
Jugendalter und Well-Being

Symposium 9
Flüchtlinge und Well-Being

Das Ressourcen-Prozess-Modell und Well-Being (Agnes Mühlmeyer-Mentzel)

< > (Mike Seckinger)

Kommunale Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter am Beispiel Alkohol (Jörg Wolstein)

Zum Wohle! – Gemeindebezogene Ansätze für ein sicheres Nachtleben (Uwe Fischer)

Wie werden eigentlich Flüchtlinge von verschiedenen Institutionen adressiert und spielt Wohlergehen dabei über­haupt eine Rolle? (Monika Bobzien, Bernd Holthusen, Kathrin Ebert)

12.00 – 13:00

Synopse & Austausch (Asita Behzadi & Mike Seckinger)

13.00 Uhr

Verabschiedung und Ende der Tagung

 

application/pdf GGFP_Jahrestagung 2015_Programm.pdf (1,7 MB)