Jahrestagung der GGFP e.V. am 23./24. September 2016 in Erfurt

„Wer kann wen als hilfebedürftig definieren? – Auseinandersetzungen mit Zuschreibungen“

   

Am 23. und 24. September 2016 findet die Jahrestagung der Gesellschaft für Gemeindepsychologische Forschung und Praxis (GGFP) an der Fachhochschule in Erfurt statt. Das Schwerpunktthema „Wer kann wen als hilfebedürftig definieren? – Auseinandersetzungen mit Zuschreibungen“ verspricht eine Auseinandersetzung mit Bedeutungen und Auswirkungen von Zuschreibungen für Menschen, die als hilfe- oder hilfsbedürftig angesehen werden.

In einem weiten Themenspektrum aus den Bereichen Psychiatrie, Rechtsextremismus / Islamismus, Transsexualität, Arbeitsmaßnahmen, Pädagogik bis hin zu den Einrichtungen für Flüchtende werden Konstruktion und Dekonstruktion von Hilfebedürftigkeit vor dem Hintergrund sozialer, gesellschaftlicher und kultureller Wirklichkeiten erörtert sowie ihre Folgen für Helferinnen und Betroffene thematisiert.

 

Zeitpunkt der Tagung

Beginn: 13:30 Uhr am Freitag 23. September 2016

Ende: 13:30 Uhr am Samstag 24. September 2016

 

Tagungsort

Fachhochschule in 99085 Erfurt, Altonaer Str. 25, Haus 5.

Achtung, das Tagungshaus hat sich geändert! (vorher Haus 3) Jetzt: Haus 5

 

Anmeldung

 

Bitte schicken Sie Ihre Anmeldung bis spätestens zum 09.09.2016 an

 

info@ggfp.de

 

oder an die

Geschäftsstelle der GGFP
c/o Prof. Irmgard Teske
Talstr. 4
88677 Markdorf

 

Save the Date in pdf-Format

application/pdf GGFP_2016_Savethedate.pdf (93,4 kB)

Tagungsflyer in pdf-Format

application/pdf GGFP_Jahrestagung_2016_Programm.pdf (2,2 MB)

Gemeinsamer Abend am Freitag

Der gemeinsame Abend dient zum gemütlichen und geselligen Austausch der Teilnehmenden an der Jahrestagung. Er findet ab 20 Uhr im Café - Restaurant NERLY statt. Adresse: Marktstr. 6 in Erfurt

http://www.nerlyerfurt.de/

  

Call for papers / Hinweise für Referierende

Call for Papers

Sie/Ihr sind/seit herzlich eingeladen, forschungs- oder praxisorientierte Beiträge zum Schwerpunktthema oder zur Gemeindepsychologie im Allgemeinen in Form einer Zusammenfassung einzureichen. Die Beiträge können in Form von 20 minütigen Vorträgen mit anschließender Diskussion bestehen oder als Poster präsentiert werden. Die Zusammenfassung sollte maximal 300 Wörter beinhalten. Eine Rückmeldung zur Annahme der Beiträge erfolgt spätestens zum 1. Juni.

Bitte sendet/senden Sie die Zusammenfassung als Word-Dokument bis spätestens zum 15. April 2016 an info@ggfp.de.

Tagungskosten:  Vortragende werden hinsichtlich der Tagungskosten, wie Mitglieder der GGFP eingestuft.

Deadline: 15.04.2016

 

Call for papers (pdf-Download)

application/pdf CallforPapers_GGFP_2016.pdf (386,5 kB)